Home > Soziale Arbeit im Ausland

Wenn du dich für ein soziales Jahr im Ausland interessierst, solltest du auf jeden Fall den Umgang mit Menschen lieben; denn bei der sozialen Arbeit dreht sich alles um das Pflegen und Betreuen hilfebedürftiger Menschen. Für interessierte Praktikanten ist ein soziales Auslandspraktikum oftmals – gerade anfänglich – eine große Herausforderung, da man mit einem neuen Land und einer anderen Kultur konfrontiert wird und dann auch noch mit hilfebedürftigen Menschen, die einfach ganz anders ticken, als man es gewohnt ist. Jedoch berichten viele Praktikanten nach Abschluss ihrer Zeit im Ausland, dass es ein tolles Gefühl ist, anderen Menschen zu helfen und dass sie viele tolle Lebenserfahrungen im Ausland sammeln konnten.

Soziale Projekte im Ausland werden ins Leben gerufen, um alten, kranken oder behinderte Menschen sowie sozial benachteiligten Kindern einen Ort zu geben, an dem sie aufgenommen und betreut werden. Wenn du dich also im sozialen Bereich im Ausland engagieren möchtest, solltest du auf jeden Fall ein offener, unvoreingenommener Mensch sein, der es liebt, bedürftige zu unterstützen und für sie da zu sein.

 

Soziale Projekte mit Kindern

 

photodune-3383124-caring-for-each-other-l

Typische Auslandsprojekte mit Kindern sind z.B. Kinderheime, Tagesstätten, Schulen, Kindergärten, Krankenstationen.

Bei Projekten mit Kindern liegt der Schwerpunkt  der sozialen Arbeit darauf, für die Kinder da zu seien, ihnen beim Lernen (z.B. für die Schule) zu helfen, mit ihnen zu spielen und Freizeitaktivitäten zu gestalten. In vielen Einsatzstellen helfen Praktikanten auch bei anfallen Tätigkeiten wie der Essenszubereitung, dem Aufräumen oder Saubermachen. Viele der Kinder kommen aus sozial schwierigen Verhältnissen, haben z.B. ihre Eltern verloren, wurden misshandelt oder kommen aus einem schlechten sozialen Umfeld.

 

Soziale Projekte mit Erwachsenen

 

Alexander-Rudzki-300x225Typische Projekte für soziale Auslandspraktika mit erwachsenen Menschen sind Krankenhäuser, Altenheime, Einrichtungen für behinderte Menschen.

Die Tätigkeitsbereiche variieren von der Einsatzstelle und natürlich auch von der Art und von dem Grad der Behinderungen oder Erkrankungen. Bei körperlich behinderten Menschen ist die Tätigkeit der Praktikanten oft praktisch und körperlich – Krankenhausgänge, Hilfe beim Essen, Duschen, Saubermachen, Hilfestellung und Begleitung bei Freizeitaktivitäten und im Alltag. Die Leiterin des Projektes berichtet uns weiterhin, dass die Praktikanten von großer Bedeutung für die Projekte sind, da sie neuen Schwung, neue Ideen und Kreativität mit in die Projekte bringen.

Bei geistig behinderten Menschen wie z.B. Autisten steht dagegen eine eher psychologische Arbeit im Vordergrund. Es geht darum, für die Menschen da zu sein, sie z.B. bei der Musiktherapie und anderen Therapieformen und Arbeiten zu begleiten.

 

Soziale Arbeit im Ausland mit worldwidexchange.org

 

Hier geht es zu allen sozialen Auslandspraktika von worldwidexchange.org